Gegründet im Jahr 2000 mit dem Ziel der Entwicklung eines Scanners zur Wareninspektion direkt auf der Webmaschine (OnTheLoom) lösen wir seit dieser Zeit für unsere Kunden komplexe Aufgaben der Bildverarbeitung.

Probleme sind meist nur falsch beschrieben Aufgaben - und -  sie sind dazu da, daß man sie löst !

Mitarbeiter der opdi-tex

Die Maschinen unserer Kunden wollen sehen, und das bringen wir ihnen bei. Dabei entwickeln wir sehr anspruchsvolle Lösungen, die exakt auf den Nutzen des Kunden zugeschnitten sind und entweder eine bestehende Funktion deutlich verbessern oder eine Maschine überhaupt erst möglich machen.

Aus der ersten erfolgreichen Entwicklung entstanden weitere Generationen sehr spezieller optischer Scanner, die:

  • aus angereihten synchronisierten Zeilensensoren bestehen
  • farbig sehen,
  • breit abtasten, trotz geringer Bauhöhe,
  • telezentrisch (parallel) hinschauen,
  • dank Überlapung auch räumlich sehen können und
  • mit der zum Objekt passenden Beleuchtung ausgestattet sind.

Wir wissen, dass die Bildverarbeitung ...

bei einer angepassten Beleuchtung beginnt, sich in der guten Auswahl (oder dem Design) von Optik fortsetzt und dann bei den eingesetzten Sensoren - sei es CMOS oder CCD - noch nicht endet.
Ein zur Aufgabe passendes Bild ist unser Ziel.

 

perspektive im scanner
 


Mit dem Ergebnis wird in der Regel  

  • sortiert
  • eine Maschine / ein Roboter gesteuert
  • eine Anlage gestartet oder gestoppt
  • eine Regelung nachgeführt
  • ...

Unseren Namen finden sie nur in Ausnahmefällen auf den Geräten unserer Kunden.

In der Regel vermarkten diese die ideal in ihre Maschinen eingepassten Systeme unter eigenem Namen.

 

Wir können dabei auf langjährige Beziehungen zurückblicken, die zu einer Lieferung von Sensoren im dreistelligen Stückzahlbereich pro Jahr führen, und dies teilweise seit über einem halben Jahrzehnt.

Für unsere Kunden entwickeln, fertigen und liefern wir

Know How mit  guten Ideen  und  optimierten Lösungen aus Hard- und Software

 

perspektive einer blume